Das hässlichste Auto der Welt feiert 20-jähriges Jubiläum: Fiat Multipla

02. Dezember 2018
Design ist bekanntlich Geschmackssache. Zumindest sagt man das. Denn es gibt ein Auto, das diese Behauptung hart auf die Probe stellt: Der Fiat Multipla vereint Massen in der Meinung, er sei das hässlichste Auto der Welt. Doch es steckt auch mehr dahinter.
Marlene Dorn
Quelle: Fiat

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Der Fiat Multipla wird schon bald 20 Jahre alt. Er wird zwar nicht mehr produziert, aber vergessen wollen wir ihn trotzdem noch nicht. Daher sagen wir jetzt schon: Happy Birthday! 


Bei seiner Einführung im Januar 1999 war der Fiat Multipla sofort ein (Anti-)Hit. Man nannte ihn das “hässlichste Auto der Welt”. Mit seiner “Wurstkante” vor der Windschutzscheibe ist das ja auch kein Wunder - da half auch kein innovatives Innenkonzept mehr. Der Multipla hatte nämlich sechs Einzelsitze in nur zwei Reihen

Quelle: Fiat

Was von manch einem gelobt wurde, ging allerdings meistens unter. Denn wenn der Ottonormalverbraucher mal einen Blick auf das Äußere geworfen hat, will er selten noch hineinschauen. Die inneren Werte zählen - von wegen!


Der Fiat Multipla hatte es sogar ins Museum of Modern Art (MoMA) in New York geschafft. Natürlich nicht wegen seines bezaubernden Aussehens. Sondern, weil es trotz allem eines der fortschrittlichsten Autos seiner Zeit war und deswegen auf der Austellung “Different Roads. Automobiles for the Next Century” zu sehen war. Genauer gesagt, war er als ein Pionier in Sachen alternative Kraftstoffe anwesend. Man konnte ihn nämlich nicht nur als Benziner und Dieselauto erstehen, sondern auch als eines der ersten Fahrzeuge, die Erdgas als Treibstoff verwendeten. Ein echter Vorbote des Umweltschutzes, also.

Quelle: Fiat

Da ist es fast schon tragisch, das der Fiat Multipla regelmäßig zu einem der hässlichsten oder sogar das hässlichste Auto der Welt gewählt wird. Das fanden zum Beispiel die Leser des Spiegels (2009) oder des Auto Motor und Sport-Magazins (2011).

Hässlich, aber beliebt

Und trotzdem: Irgendwie kann man gar nicht anders, als den Multipla lieb zu gewinnen. Fast so, als wäre der Fiat Multipla so hässlich, dass er schon wieder ein bisschen cool ist.


Kein Wunder also, dass das “hässlichste Auto der Welt” eine richtige Fangemeinde um sich geschart hat. Nicht nur wird der Multipla gerne für Memes verwendet, sondern es haben sich auch Facebookseiten um das Auto gebildet und professionelle Automechaniker machen es sich zur Aufgabe, den Multipla “aufzupimpen”.


Da gibt es zum Beispiel eine YouTube Mini-Serie, in welcher YouTuber Harz Rider einen Multipla überarbeitet:

Diese Facebookseite hat sich überhaupt voll und ganz “getuneten” Fiat Multiplas verschrieben:

Und mit ein bisschen Glück kann man auch einen gebrauchten “gepimpten” Fiat Multipla finden und kostengünstig erstehen. Wir haben zum Beispiel diese zwei gefunden:

Fazit

Ja, der Fiat Multipla ist dank Wurstkante und Co. sicherlich zu Recht einer der hässlichsten Autos der Welt. Aber er hat auch einen einzigartigen Charm, der ihn auf seiner eigenen Art beliebt macht. Und innovativ war er für seine Zeit auch noch.


Deswegen finden wir, sein (baldiges) 20-jähriges Jubiläum darf ruhig gefeiert werden. 
Also: ALLES GUTE, FIAT MULTIPLA!

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Passende AUTOGOTT.AT Angebote

FIAT 500
Lounge, 500 ECO 1,2 69 Lounge, 69 PS, 3 Türen
500 500 ECO 1,2 69 Lounge, Lounge, 69 PS, 3 Türen, Schaltgetriebe
€ 10.490
statt € 20.100
bis
zu
47,8%
Rabatt
FIAT 500
Lounge, 500 ECO 1,2 69 Lounge, 69 PS, 3 Türen
500 500 ECO 1,2 69 Lounge, Lounge, 69 PS, 3 Türen, Schaltgetriebe
€ 10.490
statt € 20.100
bis
zu
47,8%
Rabatt
FIAT Ducato
Ducato, 2.3 Multijet II, 177 PS, 5 Türen
Ducato 2.3 Multijet II, Ducato, 177 PS, 5 Türen, Schaltgetriebe
€ 30.960
statt € 48.780
bis
zu
36,5%
Rabatt

Kommentare