Super Stromladestationen - E-Autos werden langstreckentauglich

Auf Österreichs Autobahnen und Fernstraßen entstehen bis zum Jahresende sieben neue Ladestationen mit einer Leistung bis zu 150kW. Damit ist das Schnellladen von E-Autos künftig alle 100 Kilometer möglich.
20. März 2018

Text: Max Melamed

Diese Entwicklung ist der ASFINAG zu verdanken, die weiter in die Ladenetz-Infrastruktur investiert. “E-Mobilität muss alltagstauglich sein.”, betont Karin Zipperer, Vorstandsdirektorin der ASFINAG.

Die neuen Standorte der Ladestationen auf den Autobahnen sind in ganz Österreich verteilt.

  • A 1 West Autobahn St. Pölten
  • A 2 Süd Autobahn Guntramsdorf, Völkermarkt und Dreiländereck/Arnoldstein
  • A 9 Pyhrn Autobahn Kammern
  • A 10 Tauern Autobahn Eben Süd und
  • A 12 Inntal Autobahn Pettnau

Mindestens vier E-Autos müssen gleichzeitig geladen werden können. Die Bezahlung muss mit allen gängigen Zahlungsmitteln machbar sein. Damit der getankte Strom auch wirklich grün ist, muss dieser zu 100% aus erneuerbarer Energie gewonnen werden. Mit der Erweiterung des Schnellladenetztes wird das E-Autofahren somit wesentlich einfacher gemacht, längere Distanzen problemlos und ohne große Verzögerungen zurückzulegen.

Sobald alle E-Autos diese Schnellladetechnik unterstützen, dürfte der Absatz an E-Autos rapide steigen und das Thema der langen “Tankstops” passé sein.

HIER kannst du dein Wunschelektroauto konfigurieren.

Forscher haben nun entdeckt, dass man Strom auch flüssig tanken kann.

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement