Dacia Duster DCI 110 4WD im Test

Nach acht Jahren startet der Dacia Duster mit der 2. Generation durch. Mit mehr Komfort, mehr Technik, aber nach wie vor günstig, will er Fans dazu gewinnen. Wir haben ihn getestet.
Text: Max Melamed Bild & Video: Max Melamed & Raffi Neuner 17. Mai 2018

Der Dacia Duster erfreut sich auf Österreichs Straßen großer Beliebtheit. Der unauffällige SUV aus Rumänien kostet wenig, ist robust und einer der günstigsten Allradler am Markt. Optisch war er in der ersten Generation aber wirklich nicht der Schönste. Das hat sich aber mit dem neuen 2018er Modell geändert. Unser Test-Duster macht dank der 17” Maldive Alufelgen, Cosmos-Blau Lackierung und den silbernen Akzenten einen richtig richtig feschen Ersteindruck. Die neu designten Heckleuchten gefallen besonders gut, könnten aber auch von einem Jeep Renegade sein, so ähnlich wie sie aussehen. Ein weiterer netter Touch ist der Duster Schriftzug auf den Dachträgern. 

Das neue, leicht veränderte Design des Dacia Dusters ist sehr gelungen. Nach wie vor robust, aber an den richtigen Stellen verfeinert, macht er eine wirklich gute Figur! Auch im Innenraum!

Natürlich erwarten wir hier bei Dacia keine Verarbeitungswunder oder Leder, aber der neue “Anstrich” überzeugt. Hartplastik ist zwar nach wie vor das Hauptmaterial, aber die Anmutung von diesem ist um einiges besser als beim Vorgänger. Die Sitze gefallen uns besonders gut, bieten auch bei längeren Fahrten mehr als genug Komfort. Ein weiteres Plus, die komfortable Armlehne am Fahrersitz. Sie könnte zwar etwas fester gepolstert sein, bietet aber dennoch mehr Komfort als 99% der anderen harten Lederarmlehnen der Konkurrenz. 

Technisch begabt

Die größte Überraschung sind aber das ordentliche Multimediasystem und die praktischen Helferlein. Navi, Bluetooth, digitaler Radioempfang DAB, Apple CarPlay, Neigungswinkelanzeigen für Ausflüge ins Gelände und Eco-Fahranzeigen sind beim LG-Multimediasystem dabei. Der Touchscreen lässt sich gut bedienen, gehört aber sicher nicht zu den flottesten. Dafür sind die Menüs sehr übersichtlich und man findet sich ratzfatz zurecht. Zu den praktischen Helferlein gehört unter anderem ein 360° Kamerasystem, das nicht nur beim rangieren in engen Parklücken extrem hilfreich ist, sondern auch bzw. gerade im Gelände, bei unübersichtlichen Abhängen das Leben des Fahrers um einiges leichter macht. Geht es um die Sicherheit auf der Autobahn und im dichten Verkehr ist der Totwinkel-Assistent außerdem immer zur Stelle und warnt vor versteckten Gefahren im Toten Winkel! 

Komfortabler Kraxler

Genauso wichtig wie Technik und Optik ist natürlich das Fahrverhalten eines Autos. Der Dacia Duster ist hier, wie erwartet, ein richtig gemütlicher Zeitgenosse. Das Fahrwerk ist eines von der weichen Sorte. Das fällt schon beim Einsteigen auf, wenn der Duster ein wenig schaukelt. Dieser Eindruck setzt sich auch fort, wenn man die ersten Kurven fährt. Sports Utility Vehicle? Eher nicht. Comfort Utility Vehicle? Definitiv! Aber sportlich will so ein Duster ja auch nicht sein. Er bügelt Unebenheiten locker weg und ist immer auf der gemütlichen Seite unterwegs. 


Im Gelände ist diese weichere Abstimmung natürlich auch sehr fein und die 21 Zentimeter Bodenfreiheit sorgen dafür, dass der Unterboden kratzerfrei bleibt. Damit der Duster auch ordentlich klettern und durchs Unterholz wuseln kann, gibt es die Möglichkeit den Allrad zu sperren. Das macht richtig Spaß, wir haben es ausfüüüüüührlich ausgetestet. ;)

Knausert nicht nur beim Preis

Einen letzten Punkt möchten wir noch erwähnen: Den Verbrauch. 110 PS leistet der kleine Turbodiesel des neuen Dacia Duster. Die Werksangabe liegt bei 4,7 Liter auf 100 Kilometer. Wir haben natürlich auch den Duster über unsere Verbrauchsrunde gescheucht. Mit Klima, ohne Eco-Modus und normaler Fahrweise. Am Ende standen 5,4 Liter auf 100 Kilometer am Verbrauchsmonitor. Das ist ordentlich (wenig). Über den gesamten Testzeitraum pendelte der Verbrauch zwischen 5 und 6 Liter, auch bei flotter Gangart und dichtem Stadtverkehr. Wer will kann den Duster sicher auch unter 5 Liter bewegen. Braucht wenig, fährt gut. Das passt Dacia!

Fazit Dacia Duster DCI 4WD

Duster, du bist super. Kaum ein Auto ist so ehrlich und deshalb so sympathisch wie du. Du brauchst wenig Sprit, hast die richtigen Features an Board und bist auch wirklich geländetauglich. Dabei bleibst du auch mit der Top-Ausstattung erschwinglich und bist somit die perfekte Wahl für Freunde eines SUV mit Offroadfähigkeiten und guter Ausstattung zu einem mehr als fairen Preis! Unser Testwagen mit absoluter Vollausstattung kostet € 21.937! Ein wirkliches Schnäppchen!

Kostenlos konfigurieren & anfragen kannst du den Dacia Duster HIER ab € 11.990!

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement