Geld sparen mit E-Mobilität: 10 Vorteile von E-Autos.

Sind Elektroautos nun die Zukunft oder nicht? Während sich diese Frage für manche - von Unwahrheiten und Mythen gespickt - in einer Schleife zu drehen scheint, sprechen wir Klartext: E-Autos sind keine hippe Zukunftsmusik. E-Autos sind bereits heute innovativer Alltag! Denn kein Fahrzeugtyp erfreut sich in Österreich einer größeren Beliebtheit.
01. August 2017

Ob gratis Parken, Steuererleichterungen oder geringe Wartungskosten, wir haben 10 Vorteile der E-Mobilität gesammelt, mit welchen selbst die hartnäckigsten Skeptiker in Ihren Freundeskreis überzeugen.

  1. Gratis Parken für E-Autos

    In zahlreichen Städten Österreichs dürfen E-Autos in Kurzparkzonen gratis parken. Wo das E-Auto kostenlos abgestellt werden kann finden Sie hier.
  2. Bis zu 4.000€ Förderung beim Kauf eines E-Autos

    Beim Kauf eines E-Autos profitieren Sie von zahlreichen monetären Zuschüssen. Der Staat und die Automobilhersteller unterstützen nachhaltiges Denken mit Förderungen beim Kauf mit bis zu 4.000€. Zusätzlich gibt es auch auf Ladeinfrastruktur Fördergelder. Nähere Informationen zur Förderung für Private finden Sie hier: aktuelle Förderungen für Privatpersonen
    Nähere Informationen zur Förderung für Betriebe finden Sie hier: aktuelle Förderung für Betriebe
  3. Niedrige Steuern und geringe Wartungskosten für E-Autos

    Auch bei der Nutzung von E-Autos gibt es große Einsparungsmöglichkeiten. Privatpersonen sind beim Kauf sowohl von der Normalverbrauchsabgabe (NoVA) als auch von der motorbezogenen Versicherungssteuer ausgenommen. Um Ihre Einsparungen direkt selbst ausrechnen zu können, steht für Sie ein Steuerrechner zur Verfügung. Beim E-Fahrzeug bestehen bis zu 50% geringere Betriebs- und Wartungskosten. Elektroantriebe haben nämlich weniger unter Verschleiß leidende Fahrzeugteile z.B.: Kupplung und Getriebe, und eine längere Lebensdauer. Ölwechsel und Abgasuntersuchungen entfallen ebenfalls.
  4. Geringe Geräuschentwicklung

    Elektromotoren sind annähernd lautlos. Dominierend sind einzig das Abrollgeräusch der Reifen. Besonders im Stadtverkehr kommt es durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen zu deutlich merkbaren Verbesserungen der Lärmbelastung.
  5. Elektroautos mit unschlagbaren Drehmoment

    Elektroautos haben ein beeindruckendes Drehmoment und das nicht erst, wie bei den Benzin- und Dieselmotoren ab einer gewissen Drehzahl, sondern aus dem Stand weg. Dies sorgt für nahtlose Beschleunigung ohne Schaltvorgänge bei vollem Drehmoment.
  6. Rückgewinnung von Energie beim Bremsen

    Beim Bremsen kann die Bewegungsenergie durch den Einsatz des Elektromotors als Generator wieder zurück in die Batterie eingespeist werden. Zudem muss man nur sehr selten die Fußbremse betätigen, weil die E-Autos über die Rekuperation des Elektromotors verzögert werden können. Das heißt: Beläge und Bremsscheiben halten deutlich länger und man spart Geld für das Service.
  7. Umweltfaktor

    Wer mit Strom fährt, leistet einen großen Beitrag zur Erhaltung der Umwelt und setzt ein Zeichen für mehr Bewusstsein, da E-Autos kein CO2 ausstoßen. Dies trägt jedoch nur dann positiv bei, wenn die Elektroautos mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben werden. Vor allem in Gebieten mit hoher Umweltbelastung, beispielsweise den Innenstädten, kann der Einsatz von Elektroautos zu einer geringen Verschmutzung führen.
  8. Hoher Wirkungsgrad

    Zu erwähnen ist auch der sehr hohe Wirkungsgrad der E-Fahrzeuge von etwa 90 Prozent. Während beim reinen Verbrennungsmotor über ein Drittel der Energie durch die entstehende Wärme verloren geht, wird die Energie beim Elektromotor fast komplett an die Reifen des E-Fahrzeugs weitergegeben.
  9. Vorteile für Unternehmer

    Immer mehr heimische Unternehmen setzten auf Elektromobilität, denn diese bringt viele Vorteile mit sich:
     
    • Vorsteuerabzugsfähigkeit: Seit dem 1.1.2016 sind die Anschaffungskosten von Elektroautos vorsteuerabzugsberechtigt, wenn diese nicht die Luxustangente von 40.000€ überschreiten. Bis dahin greift die vollständige Vorsteuerabzugsmöglichkeit für die 20%ige Umsatzsteuer. Gedeckelt ist die Vorsteuerabzugsfähigkeit mit 80.000€, was bedeutet, dass bei Anschaffungskosten zwischen 40.000 und 80.000€ die Vorsteuer nur anteilig abzugsfähig ist.
    • Sachbezugsbefreiung: Weiters sind Elektroautos als Firmenfahrzeuge gänzlich vom Sachbezug befreit. Das bedeutet Arbeitnehmer haben bis zu 480€ monatlich mehr auf dem Konto.
    • Keine Normalverbrauchsabgabe (NOVA): Alle Elektroautos in Österreich müssen keine NoVA bezahlen
    • Keine Motorbezogene Versicherungssteuer: Die Höhe der motorbezogenen Versicherungssteuer richtet sich bei PKWs nach der Leistung (kW) des Verbrennungsmotors. Daraus ergibt sich, dass reine Elektroautos von der motorbezogenen Versicherungssteuer komplett befreit sind, Range-Extender und Hybrid-PKW aber nicht.
    • Geringe Betriebs- und Wartungskosten: Ein weiterer Vorteil einer voll-elektrischen Firmenflotte sind die Einsparungen bei Betriebs- und Wartungskosten, die bei E-Autos um fast 2/3 geringer sind als bei herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.
  10. Innovatives Design bei Elektroautos

    Designer wollen bei E-Autos ein neues Aussehen schaffen, denn ein Großteil der Besitzer möchte sich bewusst von den Benzin- und Dieselfahrzeugen abheben und eine Botschaft übermitteln. Ebenso können Ingenieure bei der Entwicklung der Elektrofahrzeuge in komplett anderen Strukturen denken und eine völlig neue Fahrzeugarchitektur und Innenausstattung aufbauen. So besteht der Großteil des BMW i3 aus recycelten Materialien und ultraleichtem Karbon.

 

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement