Der Jänner bringt Änderungen im Mittelfeld

In unserer monatlichen Auto Statistik blicken wir auf den Jänner 2018 zurück. Was war los auf AUTOGOTT.AT? Wir haben einige interessante Daten und Fakten für Sie zusammengefasst.
01. Februar 2018

Text: Stefan Novotny

DIE TOP 5 IM JÄNNER 2018

Das Jahr beginnt, wie es aufgehört hat: Skoda kann den ersten Platz erfolgreich verteidigen. Skoda war somit auch im Jänner 2018 die begehrteste Marke auf AUTOGOTT.AT. Dahinter folgen Seat und SmartKia rutscht vom Treppchen auf den vierten Platz. Mazda dagegen ist neu in den Top 5. Somit ist der Jänner ein Monat, in dem es keine Premiummarke unter die Top 5 auf AUTOGOTT.AT geschafft hat.

DAS SIND DIE AUFSTEIGER DES MONATS

Die folgenden Marken haben im Jänner 2018 ein ungleich höheres Interesse geweckt als im Vormonat. Gewinner ist dabei Eindeutig Smart. Derzeit bieten wir sehr viele sofort verfügbare Smarts auf AUTOGOTT.AT mit hohen Rabatten an. Bei uns bekommt man einen sofort verfügbaren Smart schon ab 8.440 Euro (Stand: 1. Februar 2018). Die Überraschungen des Monats sind Mitsubishi und Alfa Romeo. Auch diese beiden Marken sind auf unserer Plattform mit sehr guten Angeboten vertreten. So kann kann eine Alfa Romeo Giulietta mit 37,5% Rabatt bekommen. Im Monat der Vienna Autoshow ist der Run auf Schnäppchen besonders groß. Unsere Userinnen und User wissen, dass sie bei AUTOGOTT.AT richtig sind, wenn ihnen bei der Suche eines neuen Autos geholfen werden soll.

WER KONFIGURIERT AM TEUERSTEN?

Jedes Monat picken wir ein interessantes Thema aus unserer Statistik. In diesem Monat haben wir analysiert, wer bei einem Neuwagenkauf bereit ist, am meisten Geld auszugeben. Nachdem man bei AUTOGOTT.AT den Bestpreis ermittelt hat, kann man sehen, wie sich der Preis des unverbindlichen Angebots zusammenstellt. Danach kann man tatsächlich kostenlos ein unverbindliches Angebot anfordern. Die teuersten Angebote haben im vergangenen Monat die Oberösterreicher angefordert. Der durchschnittliche Angebotspreis lag hier bei 31.824 Euro. Am zweiten Platz folgen die Steierer, durchschnittlich soll ein Auto um circa 800 Euro weniger kosten als in Oberösterreich. Das Mittelfeld ist dicht gedrängt. Am sparsamsten sind die Vorarlberger, Tiroler und Wiener. Das sind die einzigen drei Bundesländer, in denen durchschnittlich Autos für unter 30.000 Euro konfiguriert wurden. Vorarlberg ist hier mit einem Durchschnittspreis von 27.451 Euro doch etwas abgeschlagen an der letzten Stelle. Aber wie sagt man so schön:

Es kommt nicht auf den Preis an, es zählen nur die inneren Werte.

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement