Das sagen Kinder zum Opel Zafira

Wir haben Livia und Benny getroffen. Beide sind 11 Jahre alt und wohnen in Wien Umgebung. Wir haben ihnen den Opel Zafira gezeigt. Wir waren gespannt, was sie zu diesem Auto sagen.
Stefan Novotny 07. Dezember 2018
Kinder testen den Opel Zafira und finden heraus, ob es sich dabei um ein Familienauto handelt.
© Autogott

Der Opel Zafira kann dank des Flex7®Plus-Sitzsystem auch zu einem 7-Sitzer werden. Dadurch wird der Kompaktvan als “das Auto für die ganze Familie” positioniert. Damit hat Opel ein Auto geschaffen, dass Familien mit Kindern ansprechen soll. Und wer Kinder hat weiß: Kinder, die sich in einem Auto nicht wohl fühlen, machen die Fahrt ungemein anstrengender. Aus diesem Grund haben wir Livia und Benny gebeten uns ihren Eindruck über den Opel Zafira Tourer zu schildern.

Livia ist 11 Jahre alt, geht in das 2. Gymnasium und tanzt für ihr Leben gerne. Ruhig zu sitzen fällt ihr sehr schwer. Und beim Autofahren liebt sie den Überblick. Aus diesem Grund kommt es nicht selten vor, dass die Mama in die zweite Reihe muss und Livia am Beifahrersitz platz nimmt.

Benny ist auch 11 Jahre alt. Seine größte Leidenschaft ist Breakdance. Manch Erwachsener schaut neidig auf Bennys Körperbeherrschung. Beim Fahren ist für ihn Entertainment und Gemütlichkeit am wichtigsten. Im Endeffekt ist er froh, wenn die Fahrt wieder vorbei ist und er sich frei bewegen kann.

Die Kinder stellen hohe Ansprüche an ein Familienauto. Die Autobauer müssen sich da einiges einfallen lassen, um jeden Passagier im Innenraum zufrieden stellen zu können. Längst zählt nicht mehr nur das Fahrerlebnis des Fahrers oder der Fahrerin. Neben der richtigen Motorisierung, Platz- und Raumangebot im Fahrzeuginnenraum zählt auch der Komfort immer mehr. Eltern wissen nur allzu gut: Die Meinung der Kinder zählt immer mehr als jene von Erwachsenen. Und Kinder lügen bekanntlich nicht.

Der erste Eindruck

Von Außen war der erste Eindruck eher unscheinbar. Vor Livia und Benny stand ein großes weißes Auto. Automatisch öffneten sie die beiden hinteren Türen und stiegen ein. Der Geruch des neuen Autos stieg in ihre Nase und die Augen scannten neugierig den Innenraum. Unser Testauto, ein Opel Zafira mit der Ausstattungslinie Innovation, hatte im Inneren einiges zu bieten. Beim Blick nach vorne stach zuerst das 7’’-Farbdisplay ins Auge. Livia und Benny schauten dann aber doch genauer in die zweite Reihe.

Die FlexRail®-Mittelkonsole hat 2 Fächer, die man auch von hinten erreichen kann. Livia war happy, da sie nun endlich ein Ablagefach für ihr Smartphone hat. Sie will es nicht immer in der Hand halten während der Fahrt. Und sollte sie aus dem Auto steigen und das Smartphone im Auto vergessen, ist es auch halb so wild: Da das Telefon in der Lade der Mittelkonsole liegt ist es für Passanten und Passantinnen unsichtbar. Die Lüftung in der zweiten Reihe wurde von Benny und Livia positiv hervorgehoben. Durch die sichtbaren Lüftungsschlitze haben sie das Gefühl, dass der Hinterraum genauso schnell geheizt wird, wie der Fahrer und Beifahrerbereich.
Benny hob noch die hinteren elektrischen Fensterheber hervor. Er meinte, er kenne hinten nur Fensterkurbeln, bei denen er kurbeln muss.
Vom Platzangebot waren beide angetan. Auch wenn es sich bei den Sitzen der zweiten Reihe nicht um zertifizierten AGR (Aktion gesunder Rücken) Sitze handelt, sitzen sie sehr bequem. Obwohl sie nebeneinander sitzen, ist zwischen ihnen noch viel Platz. Gedränge Fehlanzeige.

3. Reihe KINDERleicht aufzubauen

Als die beiden die Aufgabe bekamen, den Opel Zafira vom 5-Sitzer zum 7-Sitzer zu machen, starteten sie intuitiv Richtung Kofferraum. Nachdem sie den Gepäckraumteppich herausgenommen haben, sahen sie gleich Sitz 6 & Sitz 7. An der Schlaufe, die unübersehbar war, zogen sie fest an und die Sitze waren schon aufgebaut. Benny hatte dank seiner Kraft gar kein Problem, die Sitze in die Höhe zu fahren. Nach dem Aufbau der Sitze starteten die beiden nach vorne und setzen sich in die 3. Reihe des Opel Zafiras. Das fanden Livia und Benny cool, sie sprachen von einem Gefühl wie in einem Bus. Das Cockpit schien weit entfernt und beide konnten sich vorstellen, die Fahrt in der dritten Reihe zu verbringen. Auch das Platzangebot ganz hinten war für sie mehr als ausreichend. Dank der Mittelkonsole in der letzten Reihe, die aus einem Ablagefach und zwei Getränkehaltern besteht, ist auch hier Abstand zwischen den beiden Sitzen vorhanden und genügend Komfort geboten.

1792 Liter Kofferraumvolumen

Danach ging es darum im Zafira ein Fassungsvolumen von 1792 Litern zu schaffen. Das ist bei unserem Testauto das höchstmögliche Kofferraumvolumen. Bei der 5-Sitzer Version des Opel Zafiras kann man im Fond bis zu 1860 Liter Ladevolumen durch das Umklappen der Sitze erreichen. Dazu musste die dritte und zweite Reihe umgelegt werden. Die Bedienung des Opel Zafiras ist so durchdacht, dass dies auch kein Problem darstellt. Zum Schluss überzeugten sich Livia und Benny von der tatsächlichen Größe des Kofferraums und packten allerhand Dinge in diesen. Da waren sowohl sperrige, als auch kleine Dinge dabei. Und alle passte hinein.

Fazit

Wenn der Opel Zafira als Familienauto ernst genommen werden will, muss er auch den Kindertest bestehen. Und diesen hat er bravourös gemeistert. Sowohl das Umbauen der Sitze, als auch der vorgefundene Komfort überzeugte. Livia war begeistert. Ihr Fazit: “Die vielen Staufächer sind super. Ich habe so viele Dinge bei mir, da kann ich meinen Platz gemütlich einrichten!” Auch Benny war begeistert: “Wenn ich mit dem Zafira mitfahren würde, würde ich nur in der letzten Reihe Platz nehmen. Da glaubt man, dass man in einem Autobus ist.”
Unseren Kindertest hat der Opel Zafira bestanden. Wer sehen will, wie getestet wurde, muss einfach nur auf das Video weiter oben klicken.

 

Im Sinne der Transparenz

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine entgeltliche Einschaltung.Bei diesem Test wurde uns das Fahrzeug von Opel Österreich zur Verfügung gestellt. Außerdem bekam AUTOGOTT.AT eine finanzielle Unterstützung für die Produktionskosten des Opel Zafira Tests. Redaktionell wurde von Opel Österreich kein Einfluss auf den Test genommen. Die wiedergegebene Meinung entspricht auschließlich der Meinung der Redaktion.

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement