Das ist der neue BMW 3er!

Auf der Pariser Auto Show feiert der neue BMW 3er Weltpremiere. BMW zeigt sein meistverkauftes Auto im neuen Gewand und mit viel neuer Technik. Wir haben alle Infos dazu.
Stefan Novotny 03. Oktober 2018
Das ist der neue 3er BMW.
© BMW Group

“Der gute alte 3er-BMW!”, so sagt man im Volksmund zu diesem Modell. Dass die 3er-Reihe die meistverkaufte von BMW ist, verwundert nicht. Ohne den vielen BMW 3er auf dem Straßenbild, würde etwas fehlen. 1975 kam der erste BMW 3er auf den Markt, der Beginn der Erfolgsgeschichte einer kompakten Limousine aus dem Premiumsegment. Bereits 1981 wurde der 1 Millionste BMW 3er produziert. Nun kommt die mittlerweile 7. Generation auf den Markt.

Neue BMW Designsprache beim BMW 3er

Außen hat sich der neue BMW 3er an das neue Aussehen von BMW angepasst. Die typische BMW Doppelniere nimmt am Kühlergrill mehr Platz ein und ist präsenter. Umrandet wird sie von zwei edel anmutenden Chromeleisten. Die LED Lichtzeichnung der Frontscheinwerfer ist ebenfalls neu. Der neue BMW 3er verfügt selbstverständlich auch über das BMW Laserlicht. Auf beiden Seiten der Front befinden sich T-förmige Lufteinlässe. Man erkennt relativ leicht, dass es sich hier um die nächste Generation handeln muss.
Am Heck begrüßen einen die ebenfalls neu designten L-förmigen Heckleuchten. Und wenn man will, wird einem beim Einsteigen auch der Teppich ausgerollt. Als Sonderausstattung gibt es ein sogenanntes Welcome-Light. Dieses leuchtet einem den Weg hin zur Eingangstür.

Premium Interieur im neuen 3er

Im Inneren findet man das komplett überarbeitete und neue Cockpit. Dieses ist auf den Fahrer oder die Fahrerin fokusiert. Ein digitales Cockpit ermöglicht einen schnellen Blick auf die wichtigsten Daten des Fahrzeugs während der Fahrt. Selbstverständlich ist das Display individuell anpassbar. In der Mitte thront ein freistehendes Control Display aus der Armatur empor. Hier können ebenfalls wichtige Konfiguration angezeigt und vorgenommen werden. In der Mittelkonsole befindet sich der Schaltknauf und weitere Bedienelemente, mit denen das Fahrwerk individuell abgestimmt werden kann. Ein Headup-Display versorgt den Fahrer oder die Fahrerin ebenfalls mit wichtigen Informationen während der Fahrt. Das Display ist um 70% größer als in der letzten Generation. Auch der Personal Assistent nimmt im Cockpit Platz. Mit “Hey BMW” wird er zum Leben erweckt, beantwortet Fragen und nimmt Befehle entgegen. Probleme beim Verstehen des Assistenten wird man keine haben - beim neuen BMW 3er wird eine Akustikverglasung verwendet. Die Innenraumbeleuchtung funktioniert übrigens serienmäßig über eine LED Beleuchtung.

Der BMW 3er kommt 2019

Viele der eingebauten Assistenten sind vom Lenkrad aus steuerbar. Am Schaltknauf kann man den Rückfahrassistent aktivieren. Parkschwierigkeiten gehören mit dem neuen BMW 3er endgültig der Vergangenheit an. Mit einer 360 Grad Kamera, einem Parkassistent, dem Rückfahrassistent und der Park Distance Control ist man selbst und vor allem andere Autos vor Parkschäden gefeit. Mit dem sogenannten “Digital Key” wird der Eintritt ins Fahrzeug via Smartphone ermöglicht. Das Auto wird immer up-to-date sein, dank des over-the-air Updates. So erspart man sich für Softwareupdates Fahrten zum Händler.

Zur Markteinführung hat man die Wahl zwischen sechs Motoren. Dabei kann man zwischen zwei Benzinern (Vierzylinder) und vier Dieselmotoren (Vierzylinder und Sechszylinder) wählen. Die Leistung der Motoren beginnt beim neuen BMW 3er bei 150 PS und geht bis 265 PS. Allradantrieb ist ebenso möglich. Auf eine “M Performance”-Variante muss man sich noch circa ein Jahr gedulden, ebenso auf eine Version mit Plug-In Hybrid.

Marktstart am 9. März 2019. Über die Preise gibt es noch keine Infos. Sobald wir die Informationen dazu haben, können Sie es an dieser Stelle lesen.

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement