Update: Der Nissan Leaf wird erwachsen!

13. September 2017
Letzte Woche gab es die Weltpremiere des neuen Nissan Leaf. Wie schon sein Vorgänger, wird auch der Neue wieder rein elektrisch betrieben. Mit vielen Assistenzsystemen wird er zum treuen und verlässlichen Begleiter durch den Straßendschungel.
Text: Stefan Novotny

Die Reichweite beträgt 378 Kilometer. Das ist für den aktuellen Markt eine ordentliche Weite. Mit einem Update im nächsten Jahr, soll diese noch gesteigert werden. 150 PS und 320 Nm Drehmoment unterstreichen den klaren Fortschritt zum Vorgänger.

FÜR DEN LEAF: EIN RUNDUM ERNEUERTES DESIGN

Das Design wirkt erwachsener. Die Front hat nun schwarze Designelemente, die man schon von anderen Nissan Modellen kennt. Das Nissan Logo schimmert ein bisschen blau. Damit soll jeder wissen, dass es sich bei diesem Auto um ein Elektroauto handelt. Auch das Heck wurde komplett verändert. Wenn man es nicht weiß, würde man glauben, dass Nissan ein völlig neues Elektrofahrzeug auf den Markt wirft. Neu ist auch, dass das Dach in einer zweiten Farbe lackiert werden kann. Der Trend, ein zweifärbiges Auto zu designen, hält an. Das kindlich-verspielte Design gehört endgültig der Geschichte an. Der Leaf ist jetzt erwachsen geworden.

DIE NEUE ART ZU FAHREN

Ganz neu im Nissan Leaf ist das sogenannte e-Pedal. Das ist eine fast revolutionäre Innovation von Nissan. Es wird behauptet, dass nur noch ein Pedal zum Steuern des Fahrzeuges benötigt wird. Durch Drücken auf das Pedal beschleunigt das Auto. Geht man aber vom Gas, fängt das Auto automatisch zu Bremsen an. Ein Pedal, zwei Funktionen. Manche Elektroautos verfügen über diese Funktion schon. Die sogenannte Rekuperation (Energiegewinnung aus dem Bremswiderstand) kann man zum Beispiel auch beim Hyundai IONIQ nutzen. Je höher die Einstellung der Rekuperationsstufe, desto mehr Bremseffekt hat das “vom Gas gehen”. Trotzdem gibt es im neuen Nissan Leaf ein Bremspedal und laut Nissan Angaben muss man dieses auch in gewissen Situationen verwenden. Der neue Nissan Leaf ist das erste Auto von Nissan, das mit umfangreichen Assistenzprogrammen ausgestattet ist.

Das ProPilot System ist ein Spurhalteassisten, Auffahrassistent, Querverkehrassistent und Tempomat in einem. Man kann die gewünschte Geschwindigkeit festlegen und dem Nissan Leaf das Fahren überlassen. Ein teilweises autonomes Fahren ist nun auch mit dem neuen Nissan Leaf möglich. Der ProPilot Park nimmt einem das Einparken komplett ab. Das Auto berechnet selbstständig, ob das Auto in die Parklücke passt. Bei positiven Ergebnis der Prüfung funktioniert der Parkvorgang voll automatisch. Man braucht nicht einmal mehr beschleunigen und bremsen.

Die alten Batterien des Nissan Leafs werden sinnvoll wiederverwendet. Sie sorgen für Licht im Stadion von Ajax Amsterdam.

Sollte die Technik das halten, was sie verspricht, wird der neue Leaf ein wichtiger Player am Markt. Der Marktstart des neuen Nissan Leaf ist für das Jahr 2018 geplant. Wenn es soweit ist und sie diesen bei uns konfigurieren können, geben wir Ihnen selbstverständlich Bescheid.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Passende AUTOGOTT.AT Angebote

Nissan Leaf
Acenta, zeroEmission 40kWh, 150 PS, 5 Türen

Symbolfoto

€ 31.490
statt € 36.465
bis
zu
13,6%
Rabatt
Nissan Leaf
Tekna, zeroEmission 40kWh, 150 PS, 5 Türen

Symbolfoto

€ 36.490
statt € 41.590
bis
zu
12,3%
Rabatt
Nissan Leaf
Tekna, Leaf Tekna 40kWh| AUTO STAHL WIEN 21, 150 PS, 5 Türen
Leaf Leaf Tekna 40kWh| AUTO STAHL WIEN 21, Tekna, 150 PS, 5 Türen, Automatik
€ 39.890
statt € 40.900
bis
zu
2,50%
Rabatt
Nissan Juke
Tekna, 1.2 DIG-T, 115 PS, 5 Türen
Nissan JUKE

Symbolfoto

€ 15.990
statt € 25.886
bis
zu
38,2%
Rabatt
Nissan Micra
Acenta, 1.5 dCi, 90 PS, 5 Türen

Symbolfoto

€ 11.990
statt € 19.154
bis
zu
37,4%
Rabatt
Nissan NV400 Kastenwagen
Kombi Premium L2H2, 2.3 dCi, 170 PS, 5 Türen
Nissan NV400 Kastenwagen

Symbolfoto

€ 35.990
statt € 56.993
bis
zu
36,9%
Rabatt

Kommentare