Porsche 718 Spyder - Porsche boxt mit allen Vieren

Nach der Ikone 911 wird auch die Mittelmotor-Abteilung bei Porsche überarbeitet: Der neue Porsche 718 Spyder, der auf dem Genfer Autosalon im März präsentiert wird, sorgt für eine weitere Revolution.
Rainer Behounek 27. Jänner 2016

Mit dem Namenswechsel bekommt der Porsche 718 Spyder ein überarbeitetes Design, das vor allem das Heck betrifft - neuer Heckspoiler sowie stark veränderte Heckleuchten deuten bereits von weitem auf den „neuen“ Sproß hin. Die eigentliche Revolution spielt sich allerdings unter der Haube ab. Statt den bisher sechs Zylindern werken im offenen 718er ab sofort nur mehr vier. Und wie der 911er auch, bekommt der neue Motor eine Zwangsbeatmung in Form eines Turbos. 

Das Resultat lässt den noch aktuellen Boxster zittern: Fast schon beängstigende zwei Liter Hubraum leisten im Boxster mit 300 PS 35 Pferde mehr als der Vorgänger. Das Drehmoment klettert sogar um 100 auf 380 Nm. Mit dem schlanken Motor vergehen die 0 auf 100 in 4,7 Sekunden, um acht Zehntel schneller als beim Vorgänger. Die Leistung im Boxster S steigt sogar auf 350 PS (bisher 315 PS), das Drehmoment um 60 Nm auf 420 Nm. Sprintwert: 4,2 Sekunden auf 100 (0,6 Sekunden schneller). Zu den Spaßwerten gesellt sich mit fast schon unglaublichen 6,9 Litern auf 100 Kilometer ein Top-Verbrauch, 13 Prozent weniger gegenüber dem Vorgänger! 

Porsche baut die Baureihen gründlich um. Wie wir die Zuffenhausener kennen, muss sich niemand Sorgen machen - das Endprodukt wird wie immer grandios werden! 

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement