Renault bringt Elektro-City-SUV auf den Markt

Renault bringt ein völlig neues Modell auf den Markt. Es hört auf den Namen Renault K-ZE und ist ein Elektro-SUV. Auf den Markt kommt es noch in diesem Jahr.
Stefan Novotny 23. April 2019

Der beliebte Renault ZOE bekommt einen großen Bruder. Dieser hat den etwas sperrig klingenden Namen Renault K-ZE. Es handelt sich dabei um ein Elektroauto in SUV Form. Weltpremiere feierte das Konzept des neuen Renault K-ZE erst am Automobilsalon in Paris 2018. Jetzt, ein halbes Jahr später, werden konkrete Pläne zum Vertrieb des Autos vorgestellt.

Das Renault K-ZE wird schon in diesem Jahr auf den Markt kommen. Ende des Jahres ist der City-SUV in China erhältlich. Die Ziele sind sehr ambitioniert. Man will bis 2022 in China 550.000 Stück des Fahrzeugs verkaufen. Gerade beim chinesischen Markt handelt es sich um einen, in dem viele Elektroautos verkauft werden. Sich auf diesem zu etablieren ist nicht gerade einfach. Dass das gelingt ist nicht sicher. Das Auto soll auf jeden Fall mit europäischen Qualitätsstandards gebaut werden. Es wird übrigens das erste Serienfahrzeug des Joint Ventures “eGT New Energy Automotive CO., Ltd.” sein. Das ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Renault und der chinesischen Elektromarke Dongfeng.

Renault K-ZE: Außen souverän

Für das Aussehen des Renault K-ZE geht man neue Wege. Die LED Tagfahrlichter vorne sind waagerechte Linien. In der Mitte der Front ist die große Renault Raute zu sehen. Der Radstand liegt bei 2,4 Meter. Die Bodenfreiheit beträgt 15 Zentimeter. Am Heck ist ebenfalls Zentral in der Mitte das Renault Logo zu sehen. Darunter ein “Renault” Schriftzug und gleich noch einmal darunter findet sich der Begriff “City” wider. Das soll noch einmal den Zweck des Autos unterstreichen: Ein SUV, gebaut für die Stadt.

Renault K-ZE: Innen spartanisch.

Der Innenraum ist ziemlich reduziert. In der Mitte des Cockpits steht ein Multifunktionstouch-Display, mit dem die wichtigsten Einstellungen vorgenommen werden können. Darunter befindet sich die Klimasteuerung des Innenraums. Auf den ersten Blick sieht man viel Hartplastik, lediglich rund um das Multifunktionsdisplay befindet sich Klavierlack. Der Tacho ist voll digital. Die Türverriegelung innen weckt Retrogefühle, denn um zu verriegeln muss man einen Stift in die Tür hinein drücken. Ob man vorwärts oder rückwärts fährt, kann man mittels Drehrad in der Mitte entscheiden. Durch das Fehlen des Schalthebels entsteht mehr Platz im Innenraum. Bei der Innenbeleuchtung handelt es sich um eine LED-Beleuchtung.
Der Kofferraum fasst ein Volumen von 300 Litern und hat damit die Größe eines durchschnittlichen Autos aus der Kompaktklasse. Mit einer Schnellladestation kann man in 50 Minuten 80% Akkukapazität laden, im normalen Lademodus dauert das Laden 4 Stunden, bis der Akku voll ist.

Fazit

Der neue Renault K-ZE startet Ende 2019 in China. Wann das Auto nach Österreich kommt, steht noch nicht fest. Über den Preis ist auch nichts bekannt. Schaut man sich den Innenraum auf den ersten Fotos an, dürfte es eher ein preiswertes Auto werden.

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement