Marrakesch: Nach dem 1. Rennen ist vor dem 2. Rennen

Nach dem spannenden Start in die Formel E Saison Mitte Dezember in Saudi Arabien geht es an diesem Wochenende endlich weiter. Und die Vorzeichen stehen auch in dieser Woche auf Spannung pur.
Stefan Novotny 11. Jänner 2019
Das zweite Rennen findet am 12. Jänner in Marrakesch statt.
© FIA Formula E

Antonio Felix da Costa von BMW i Andretti Team kommt als Führender der Gesamtwertung nach Marrakesch zum zweiten E Prix der Formel E in dieser Saison. BMW i Andretti will sich am kommenden Wochenende in erster Linie beweisen und wird alles daran setzen, den Sieg zu verteidigen.
Allzu einfach wird das nicht werden. Jean Eric Vergne war da Costa schon dicht an den Fersen. Der DS Techeetah war das schnellste Auto in Saudi Arabien. Dass es nicht zum Sieg reichte, ist einer Durchfahrtsstrafe geschuldet.
Hinter den Erwartungen blieb Audi. Das aktuelle Weltmeisterteam hatte an der Spitze nichts mitzureden. Das soll sich in Marrakesch ändern. Die Weihnachtspause wurde von den Teams vor allem dazu verwendet, um die Daten des ersten Rennens zu analysieren und das richtige Setup für den E Prix in Marrakesch zu finden. Immerhin war des letzte Rennen zugleich das erste Rennen, in dem die völlig neue zweite Generation “Gen2” des Elektrorennautos zum Einsatz kam.

Das Siegerselfie in der Formel E ist schon Tradition.
© FIA Formula E

Neu in Saudi Arabien war auch der Attack Mode. Zuschauer konnten via Voting entscheiden, welcher Fahrer ihn bekommen soll. Und so kam es, dass Oliver Turvey der erste Fahrer war, der den Attack Mode in der Formel E einsetzen konnte. Dies machte sich bezahlt, denn er schaffte es gleich den Deutschen Max Günther zu überholen. Eine andere Variante, den Attack Mode zu aktivieren und das Durchfahren einer bestimmten Stelle der Strecke, die deutlich von der Ideallinie abweicht. Für vier Minuten hat man dann 25 kW mehr Power. Das kann durchaus Renn-entscheidend sein, wie man beim Saisonauftakt gesehen hat.

Das 2. Rennen der Saison findet am Samstag, 12. Jänner statt. Das ist der Zeitplan:

  • 1. Training: 07:55 Uhr - 08:55 Uhr (live auf YouTube)
  • 2. Training: 10:10 Uhr - 10:55 Uhr (live auf YouTube)
  • Qualifying: 15:45 Uhr - 16:00 Uhr (live auf Eurosport)
  • E-Prix: 16:00 Uhr - 17:15 Uhr (live auf Eurosport)

WM Stand nach dem ersten Rennen

 
Platzierung Name Team Punkte
1 Antonio Felix Da Costa BMW i Andretti Motorsport 28
2 Jean-Eric Vergne DS Techeetah Formula E Team 18
3 Jerome D’Ambrosio Mahindra Racing 15
4 Mitch Evans Panasonic Jaguar Racing 12
5 Andre Lotterer DS Techeetah Formula E Team 11
6 Sebastian Buemi Nissan e.dreams 8
7 Oliver Rowland Nissan e.dreams 6
8 Daniel Abt Audi Sport Abt Schaeffler 4
9 Lucas Di Grassi Audi Sport Abt Schaeffler 2
10 Nelson Piquet Jr. Panasonic Jaguar Racing 1

 

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement