Die Asiaten kommen

In unserer monatlichen Auto Statistik blicken wir auf den März 2018 zurück. Was war los auf AUTOGOTT.AT? Wir haben einige interessante Daten und Fakten für Sie zusammengefasst.
05. April 2018

Text: Stefan Novotny

Die Top 5 im März 2018

Die ersten beiden Plätze haben die Favoriten unter sich ausgemacht. Skoda vor Seat heißt es nicht zum ersten Mal in unserer Statistik. Mitgrund dafür war sicher die in diesem Monat auslaufenden Verschrottungsprämie. Interessanter ist das Match auf den folgenden Plätzen. Hier kommt die geballte Asia-Power auf uns zu. Platz 3 nimmt Mazda ein, dann kommen Kia und Hyundai. Alles Marken, die sich durch souveräne und verlässliche Autos einen guten Ruf erarbeitet haben. Vor allem die SUVs von Mazda sind bei unseren Kunden sehr beliebt. Kia hat gerade den neuen Kia Ceed in Genf vorgestellt, ab Sommer ist dieser in Österreich bestellbar. Der Kia Stonic ist schon jetzt in die Herzen der AUTOGOTT.AT User vorgedrungen. Auch Hyundai ist am aufsteigenden Ast. Vor allem der Hyundai Tucson ist ein wahrer Dauerbrenner bei uns.

Das SIND DIE Aufsteiger des Monats

Die folgenden Marken haben im März 2018 ein ungleich höheres Interesse als im Vormonat geweckt. Gewinner ist dabei eindeutig Honda. Der Honda Jazz und der Honda CR-V sind komplett unterschiedliche Fahrzeuge, haben eines trotzdem gemeinsam: Sie waren im März sehr beliebt. Auch Mini war im März sehr stark. Vor allem durch viele attraktive sofort verfügbare Angebote konnten viele unserer User überzeugt werden. Dacia komplettiert die Top 3. Seit Markteintritt steht Dacia wie keine andere Marke für zuverlässige und preiswerte Autos. Übrigens: Im April testen wir den neuen Dacia Duster ausführlich und werden in unserem Blog darüber berichten.

WIE VIEL PFERDESTÄRKEN DÜRFEN ES SEIN?

Jedes Monat picken wir ein interessantes Thema aus unserer Statistik. In diesem Monat haben wir analysiert, wie viel PS im Durchschnitt im jeweiligen Segment konfiguriert werden. Für Autos aus der Oberklasse wird nicht nur am meisten Geld ausgegeben, sie werden auch mit den stärksten Motoren konfiguriert. Im Durchschnitt werden diese mit 279 PS konfiguriert. Überraschend ist der große Unterschied zu den sonstigen Segmenten. Autos aus der oberen Mittelklasse werden durchschnittlich mit 191 PS konfiguriert. Das ergibt einen Unterschied von 88 PS. Zum einen sind die Autos aus der Oberklasse oft deutlich schwerer als andere, zum anderen spielt Geld bei Käufern von Autos aus der Oberklasse oft keine Rolle. Am schwächsten werden Kleinstwagen konfiguriert. Dabei handelt es sich um ein logisches Ergebnis, da das Gewicht dieser Autos gering ist und Kleinstwagen meist für kurze Strecken verwendet werden. Viel PS wären in diesem Segment nicht nur unnötig, sondern auch teuer. Ansonsten zeigt sich folgendes Bild: Je größer das Auto, desto stärker wird es konfiguriert. Egal wie stark odere schwach das Auto ist, Vorsichtigkeit auf Straßen ist trotzdem oberstes Gebot.

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement