Gratis Hotline

Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00

Mercedes E-Klasse T-Modell - Sauberer Schnitt

Mercedes E-Klasse T-Modell - Sauberer Schnitt

Die E-Klasse feierte Mercedes mit den Worten „intelligenteste Business-Limousine der Welt“. Im Herbst kommt die Kombi-Variante: Ob das T-Modell die Fußstapfen ausfüllen kann?

Was hat sich gegenüber der Limousine geändert? Der Radstand ist länger und die allgemeine Länge auch. Der Kombi ist eleganter geschnitten als seine Vorgänger, was man am Ladevolumen merkt: 670 bis 1.820 Liter gehen jetzt rein.



Die Cargostellung, bei der auf Knopfdruck die Rücklehne versenkt wird und 30 Liter mehr Stauraum gewonnen wird oder ein neuer Bolzen an der elektrischen Anhängerkupplung, mit der die Traglast für Fahrradhalter auf 100 Kilo oder vier Bikes steigt, sind zwei der vielen Highlights. Zusätzlich verfügt das T-Modell über zig Schienen, Streben und Bänder im Laderaum, eine Gestensteuerung für die elektrische Heckklappe oder praktische iPad-Halterungen für die Hinterbänkler. Motoren? Das T-Modell verfügt über die gleichen Motoren, die man aus der Limousine kennt: Drei Diesel von E 200d mit 150 PS und einem Normverbrauch von 4,2 iItern bis zum 258 PS starken E 350d sowie vier Benziner. Dort reicht das Spektrum von E 200 mit 184 PS und 231 km/h bis zum 401 PS starken V6-Modell E 43 AMG, das nur mit Rücksicht auf den nächsten E 63 MAG bei 250 Sachen eingebremst wird.



Auch die Ausstattung mit dem Cinemascope-Cockpit, dem aufwändigen Online-Infotainment, den Massagesitzen oder der Ambientebeleuchtung ist bekannt. Dazu gesellt sich ein neuer Concierge-Service, der ähnlich wie der Connect-Dienst von BMW oder OnStar von Opel auf eine Standleitung ins Callcenter setzt. Die Mitarbeiter dort helfen nicht nur bei der Routenführung oder bei der Hotelbuchung, sondern beraten den Fahrer auch in Sachen Sonderzielen.



Wer jetzt Lust auf einen Mercedes bekommen hat wird hier fündig.

Advertisement