Honda Urban EV: Zurück in die Zukunft

Nun ist die IAA schon seit einigen Wochen Geschichte und dennoch taucht ein Auto immer wieder im Netz auf, der Honda Urban EV
10. Oktober 2017

Text: Stefan Novotny

Es handelte sich noch nicht einmal um ein Fahrzeug, dass in naher Zukunft serienreif wird. Dieses Auto wird frühestens 2019 in Produktion gehen. Es handelt sich um einen neuen Kleinwagen von Honda. Beim voll elektrischen Honda Urban EV ist dem Designer offenbar alles gelungen.

BACK TO THE FUTURE...

… dürfte sich der Designer gedacht haben. Nicht weil das Auto wie der legendäre DeLorean DMC-12 aussieht, weil das Auto wie eine Mischung zwischen 1er Golf und dem 1. Honda Civic aussieht. Ziel war bestimmt, sich in den Ausführungen an den ersten Honda Civic anzulehnen. Wir Golf-geschädigten Europäer haben gleich ein Bild des 1er Golfes im Kopf. Kein Wunder, ist der Golf seit Jahrzehnten das meistverkaufte Auto im Lande.

RUNDE ECKEN TREFFEN AUF RUNDE KANTEN

Am ersten Blick sieht man einen Kleinwagen, mit kantigem Aussehen. Bei genauerer Betrachtung findet man nur wenig Ecken und Kanten. Statt einem Kühlergrill, der bei einem Elektroauto bekanntermaßen obsolet geworden ist, entschied man sich für ein Display. Mit diesem kann man andere Verkehrsteilnehmer grüßen, man kann sich aber auch Infos anzeigen lassen (zum Beispiel den Ladestand des Akkus). Auf der Rückseite, zwischen beiden Hecklichtern, findet sich ebenfalls ein solches Display wieder. Lustige Sprüche und Mitteilungen an andere Verkehrsteilnehmer dürften schon vorprogrammiert sein. Von der Motorhaube aus verläuft ein eingraviertes Kabel unter den beiden Seitenfenster in Richtung Heck, wo dann auch der Stecker zu finden ist. Ein sehr schönes Designdetail.

WOHNZIMMER 2.0

Der Innenraum strotzt nur so von futuristischem Aussehen. In Wohnungen seit dem Ende der 1990er Jahre nicht mehr gesehen, findet der Teppichboden einen Relaunch im Honda Urban EV. Sonst ist der Innenraum eine Mischung aus Displays, Holzelementen und einer mit Stoff bezogenen Couch. Das Armaturenbrett ist ein bis zur Beifahrerseite reichender Bildschirm. Infos sind für Fahrer und Beifahrer gleichermaßen sichtbar, ungemütliche Verrenkungen des Beifahrers, um einen Blick auf das Armaturenbrett zu erhaschen, gehören in diesem Modell der Vergangenheit an.Auch das Lenkrad hält sich streng an das Designkonzept des Honda Urban EV. Auf den ersten Blick schaut es eckig aus, bei näherer Betrachtung handelt es sich auf hier um runde Kanten.
Die Türen gehen haben ihre Schaniere an der B-Säule montiert, sie öffnen sich nach hinten. Das ist anfangs ungewohnt, bei häufiger Nutzung wird man sich hier schnell daran gewöhnen.

AUTOGOTT.AT - FAZIT

Alles in allem scheint Honda gute Arbeit geleistet zu haben, und ein ordentliches Konzept für die Zukunft vorgelegt. Wenn sich das Auto, das einmal in Serie gehen wird, vom jetzigen Konzept wenig unterscheidet, dürfte es dem Honda Konzern eine erfolgreiche Zukunft bescheren. 
Man darf gespannt sein, wir sind es bereits.

Hier lesen Sie alles über den Prototypen des Konzeptes Honda Urban EV.

Hier sind interessante Elektrostudien zu sehen, die man schon bald auf den Straßen bewundern kann

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement