Frech aber frisch: Erste Bilder des kommenden Mini E (2019) veröffentlicht

Mini hat erstmals finalisierte Bilder zu seinem neuen Elektrofahrzeug veröffentlicht. Dabei bleibt das Design der Marke treu: Es ist frech, frisch und besitzt einen nicht-so-dezenten Hinweis auf seine englische Herkunft.
Marlene Dorn 17. Juli 2018
Mini-Vienna-Autoshow-2019

Die neuen Bilder des E-Minis

Erstmal müssen wir uns mit nur zwei Bilder des finalisierten Designs begnügen. Dabei zeigt uns Mini Bilder des Kühlergrills und der Felgen, gibt uns also einen kleinen Einblick in das finale Design von vorne und von den Rädern auf der Seite.

Allerdings gibt es schon seit der IAA 2017 weitere Konzeptbilder, die aber noch nicht als final gelten. Das frische, freche “Striking Yellow”, das auch in den finalen Felgen und dem Kühlergrill heraussticht, zieht sich dabei durch das ganze Design. Der neue Mini E wird also von vorne bis hinten ein echter Hingucker. Selbst die Rücklichter fallen auf: Sie leuchten im Design der Union Jack, also der Flagge des Vereinigten Königreichs, und verkündet so lautstark die englische Herkunft der Marke. Letzteres Designelement verwenden allerdings auch schon einige aktuelle Modelle.

Was kann der neue Mini E?

Wie von Mini gewohnt, wird der neue Elektro-Mini sicher kein Rennwagen werden. Dafür darf man auf Fahrspaß, Wendigkeit und einen Stadtflitzer hoffen. Also alles wie gehabt, bis auf den neuen umweltschonenden Elektromotor und das frech-frische Farbkonzept.


Für sein erstes Elektroauto setzt Mini auf sein beliebtestes Autokonzept, den Dreitürer. Dieser soll dann sogar eine größere Leistung (130 kW/177 PS) haben als das aktuelle Elektroauto von BMW, der BMW i3. Ansonsten dient der i3 aber als ein guter Vergleich: Beide haben eine ungefähre Reichweite von 300 km, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen, und schaffen bis zu 150 km/h. Für den Stadtverkehr also mehr als ausreichend.

Wann kommt der neue Mini E?

Ein genaues Datum, ab wann man sich einen neuen E-Mini kaufen oder vorbestellen kann, gibt es noch leider nicht. Aber man kann es ungefähr abschätzen: Das komplette, finale Design soll auf der IAA 2019 präsentiert werden, also in demselben Jahre in dem der classic Mini seinen 60. Geburtstag feiert. Theoretisch wäre es also denkbar, das die ersten glücklichen Besitzer bereits in demselben Jahr mit ihrem neuen Mini E durch die Stadt flitzen können. Doch durch die hohe Nachfrage, die es bereits jetzt gibt, darf man dies allerdings bezweifeln. Wahrscheinlicher ist es, dass es die neuen Elektro-Minis erst 2020 zu kaufen gibt. Aber man darf ja noch hoffen.

Kommentare

Bloggerei.de Gutscheincodes TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogheim.at Logo

Advertisement